Hochwasser in Wörth

Die Dauerausstellung im „Oberen Tor“ von Wörth am Main zum Thema: Hochwasser der vergangenen Hochwasser der Jahrhunderte – Hochwasserschutz heute, zeigt Bilder und Videos der letzten großen Hochwasser aus den 70-er Jahren.

Der Torturm war Teil der steinernen Stadtbefestigung, die um das Jahr 1450 mit insgesamt sieben Türmen errichtet wurde.

Das OBERE TOR

Bevor in Wörth der Hochwasserschutz gebaut wurde, war die Bevölkerung der Altstadt vor allem im vergangen Jahrhundert öfter mal mit dem Hochwasser in den Häusern konfrontiert.

Erst durch den Hochwasserschutz am Anfang des 21. Jahrhunderts wurde die Altstadt von diesen wiederkehrenden Lasten befreit.

Die Dauerausstellung im Turm des 2012 renovierten Tors informiert auf großformatigen Tafeln in Text und Bild über die Hochwasser der vergangenen Jahrhunderte in Wörth sowie über den heutigen Hochwasserschutz.

Passend dazu wird der Video-Film von Gottfried Hofmann über das Hochwasser von 1988 gezeigt.

Da das Obere Tor leider nicht barrierefrei ist, werden die Tafeln der Ausstellung als Bilderschau auf einem großen digitalen Bildschirm (27“/68,58 cm) im Schifffahrtsmuseum gezeigt.

Der Besucher kann auf einem digitalen Bildschirm im Eingangsbereich des Turms weitere Aufnahmen von den Überschwemmungen der Wörther Altstadt betrachten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schifffahrtsmuseum-woerth.de/hochwasser-in-woerth/